thw.de

Corona-Einsatz: Teamarbeit auf Abstand

An manchen Tagen sind es mehr als 500 Paletten Schutzmaterial, die Helferinnen und Helfer aus dem THW-Landesverband Bayern durch den Freistaat transportieren. Bereits seit Mitte März leisten die Einsatzkräfte logistische Unterstützung und verteilen die dringend benötigte Schutzausstattung. Immer zu zweit, stets zuverlässig und verantwortungsvoll. Ein Blick hinter die Kulissen.

Corona-Einsatz: Schutzausstattung vom THW sicher geliefert

Tag für Tag übernimmt das Technische Hilfswerk (THW) wichtige Einsätze für Länder, Kommunen und Behörden, um bei der Eindämmung von COVID-19 zu unterstützen. Schwerpunktmäßig sind die Einsatzkräfte weiterhin mit der logistischen Verteilung von Schutzausstattung betraut und unterstützen bei der Sicherstellung von Hygienebedingungen im Zuge der Lockerungen

Großbrand im Industriegebiet

Am Dienstag forderte ein Feuer, das bei einer Kunststofffabrik in Ladenburg ausbrach (Baden-Württemberg), THW-Helferinnen und -Helfer. Sie unterstützten die Feuerwehr unter anderem fachlich und bewachten das beschädigte Gebäude. Hierfür nutzten sie ein THW-Gerät mit präziser Lasertechnik.

Corona-Einsatz: THW nutzt neue Lehrwege

Der Fokus des aktuellen THW-Einsatzgeschehens liegt weiterhin auf den Aktivitäten zur Unterstützung der Eindämmung von COVID-19. Dafür müssen die THW-Aktivitäten im Rahmen von Übungen und Ausbildungen zurzeit in den Hintergrund treten. Doch ganz auf Eis gelegt sind sie nicht. Es kann auch anders laufen.

Heißes Wochenende für THW-Kräfte

Über einer Chemiefabrik bei Hamburg stieg am Freitag eine circa 300 Meter hohe Rauchsäule in die Luft auf, mehrere Explosionen waren zu hören. Ehrenamtliche aus drei THW-Ortsverbänden waren in Lauenburg beim Brand des Chemiewerks im Einsatz. In Hessen sicherten THW-Einsatzkräfte aus zwei Ortsverbänden gestern eine ausgebrannte landwirtschaftliche Lagerhalle ab.

Corona-Einsatz: Stäbe sorgen für Durchblick

Einsatzschwerpunkt des THW ist weiter der Bereich Transportlogistik für Schutzausstattung. Neu hinzukommen vermehrt Maßnahmen, die der Lockerung der Schutzmaßnahmen dienen. Einen Einblick in dieses Themenfeld bietet die gestrige Pressemitteilung. Auch die Transportfahrten für Proben sowie die Unterstützung bei Grenzkontrollen gehen weiter. Bundesweit sind zurzeit 770 Kräfte im Einsatz.

THW-Jahresbericht 2019: Steigende Helferzahlen und Großeinsätze

„2019 war ein erfolgreiches Jahr für das THW. So stieg die Zahl der THW-Helferinnen und -Helfer erstmals wieder über das Niveau von 2016. Aktuell engagieren sich rund 80.000 Ehrenamtliche im THW“, sagte THW-Präsident Gerd Friedsam anlässlich der heutigen Veröffentlichung des Jahresberichts 2019.

Waschbecken für Schulen – THW unterstützt bei der Umsetzung von Corona-Lockerungen

Mobile Waschbecken für Schulen, Spuckschutz für Bürgerbüros oder Schleusen für Seniorenheime – nur drei Beispiele für Maßnahmen, die das Technische Hilfswerk (THW) umsetzt. „An vielen Orten in Deutschland erstellen ehrenamtliche Einsatzkräfte des THW zusätzliche Infrastruktur, damit die neuen Hygieneanforderungen erfüllt werden können.

Corona-Einsatz: Schritt für Schritt zur Warenauslieferung

Bayern ist eines der am stärksten betroffenen Bundesländer in der anhaltenden Corona-Krise. Schutzausstattungen für beispielsweise Behörden oder die bayerische Polizei werden auch hier täglich benötigt. Seit Mitte März unterstützt das THW den Freistaat mit einem zentralen Logistikstützpunkt bei der Verteilung der Materialien.

Muttertag – Ein einsatzreicher Tag für das THW

Am vergangenen Wochenende kamen viele THW-Ortsverbände in den Einsatz, um die Feuerwehr bei drei Bränden zu unterstützen. Betroffen waren ein Bauernhof in Heek-Nienborg, ein großer Holzhaufen auf einem Gewerbegelände in Radeberg sowie sieben Lagerhallen in einem Gewerbegebiet in Berlin-Tegel.

Corona-Einsatz: Eine Million Masken für Schleswig-Holstein

Im anhaltenden Corona-Einsatz unterstützt das THW mit seinen logistischen Tätigkeiten weiterhin Bund und Länder. Hunderte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kommissionieren und verteilen täglich große Mengen an Schutzausstattung. So auch in Schleswig-Holstein, wohin THW-Kräfte die private Spende von einer Million OP-Schutzmasken zunächst transportierten.

Corona-Einsatz: THW-Fachberatung als wichtige Vermittlungsinstanz

Logistikexpertinnen und -experten des THW beraten bundesweit Corona-Krisenstäbe zu den THW-Einsatzoptionen. Sie vermitteln unter anderem Anfragen der Stäbe nach Schutzausstattung aus regionalen THW-Logistikstützpunkten und koordinieren die Auslieferung an Kreisverwaltungsbehörden. Am Wochenende erfassten Ehrenamtliche in Bayern mehr als 450 Paletten mit Schutzausrüstung für den Weitertransport.

Corona-Einsatz: Logistikstützpunkte in ganz Deutschland

Während der Corona-Pandemie ist das THW vor allem in logistischen Fragen ein verlässlicher Ansprechpartner für Bundes- und Landesregierungen sowie Kommunalverwaltungen. So betreiben THW-Kräfte in ganz Deutschland zentrale Logistikstützpunkte, von denen aus die Verteilung von Schutzausrüstung für die Region erfolgt.

Corona-Einsatz: Erste Lockerungseinsätze und Präsidentenbesuch

THW-Kräfte sind aktuell unter anderem auch im Einsatz, damit die ersten Pandemie-Lockerungen der Politik umgesetzt werden können. Helferinnen und Helfer bauten gestern die Kontrollstelle vor Fehmarn ab. Doch trotz stabiler Corona-Fallzahlen bleibt das THW weiterhin vor allem im Bereich der Logistik gefordert.

Einsturz mit Holz und Eisen verhindert

Ein LKW kam in einem dichtbesiedelten Wohngebiet im oberbayerischen Peißenberg von der Straße ab und fuhr gegen den Balkon eines Wohnhauses. Dort bremste ihn nur noch die Hauswand ab. THW-Einsatzkräfte des Ortsverbandes Weilheim bargen vergangenes Wochenende den LKW. Ein THW-Baufachberater überprüfte die Gebäudestabilität, während weitere Helferinnen und Helfer das Wohnhaus absicherten.

Corona-Einsatz: Sieben Wochen Dauereinsatz

HelfeSeit Mitte März hält die Corona-Pandemie die Helferinnen und Helfer des THW in Atem und ein Abschluss ist nicht in Sicht. Gestern waren rund 700 Kräfte im Einsatz. Ob an der französischen Grenze oder im Krisenstab des Landes Niedersachsen, die Ehrenamtlichen arbeiten teilweise seit sieben Wochen kontinuierlich aktiv in der Krise.

Corona-Einsatz: Für saubere Hände und trockene Füße

Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Mainz rüsteten eine Grundschule mit Waschstationen aus, damit der Schulbetrieb heute mit den passenden Hygienestandards starten konnte. In Berlin-Neukölln optimierten THW-Kräfte die dezentrale Abstrichstelle.

Feuer zerstört Stallung

Ein Schweinestall in Schöppingen im westlichen Münsterland (NRW) ist vergangenen Mittwoch abgebrannt. Über 20 THW-Helferinnen und -Helfer unterstützten die Feuerwehr unter anderem dabei das beschädigte Dach der Mastanlage abzutragen.

Corona-Einsatz: Mit Proberöhrchen und Schutzausstattung unterwegs

Logistik bleibt eine Hauptaufgabe des THW in der Corona-Krise. Fast 100 verschiedene Einsätze laufen momentan deutschlandweit, in denen Helferinnen und Helfer Handschuhe, Masken und Desinfektionsmittel, aber auch Proberöhrchen für Covid-19-Tests transportieren.

Seiten