thw.de

Zahlreiche Ehrungen zum Barbaratag

Den Tag der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin des THW, nutzten die Ortsverbände Fulda, Hünfeld und Neuhof am Mittwoch, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Neben diesem Rückblick in Fulda wurden gleich mehrere Ehrenamtliche für ihr Engagement geehrt.

Große Ehre für jungen Helfer

Er ist 18 Jahre alt, engagiert sich seit drei Jahren im THW und wurde dafür sogar schon ausgezeichnet. Paul Scheidt aus dem THW-Ortsverband Markt Schwaben erhielt am Wochenende den „Ehrenamtsnachweis Bayern“ von Kerstin Schreyer, der Bayrischen Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales.

Gerd Friedsam wird 2020 neuer THW-Präsident

Der derzeitige THW-Vizepräsident Gerd Friedsam wird ab Januar die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) leiten und damit die Nachfolge des scheidenden THW-Präsidenten Albrecht Broemme antreten. Gerd Friedsam: „Ich freue mich sehr über diese Entscheidung. Das THW künftig als Präsident zu vertreten und es weiterzuentwickeln, ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme.“

Tag des Ehrenamtes 2019 im THW: Ohne geht’s nicht

Zum heutigen Tag des Ehrenamts dankt der Präsident des Technischen Hilfswerks (THW), Albrecht Broemme, den THW-Einsatzkräften: „Ohne Menschen, die neben Vollzeitjob, Familie, Freundeskreis und Hobbies ihre Zeit einem Ehrenamt im THW widmen, würde das System eines ehrenamtlich getragenen Zivil- und Katastrophenschutzes nicht funktionieren.

Freiwillige Bewährungsprobe

Im hessischen Kurort Bad Orb trafen sich am vergangenen Wochenende rund 30 ehrenamtliche THW-Helferinnen und -Helfer zur traditionellen Jahresabschlussübung des THW-Ortsverbandes Bad Orb. Das Retten und Bergen von Verletzten forderte körperliche und geistige Höchstleistung von allen Beteiligten.  

Gerd Friedsam wird 2020 neuer THW-Präsident

Der derzeitige THW-Vizepräsident Gerd Friedsam wird ab Januar die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) leiten und damit die Nachfolge des scheidenden THW-Präsidenten Albrecht Broemme antreten. Gerd Friedsam: „Ich freue mich sehr über diese Entscheidung. Das THW künftig als Präsident zu vertreten und es weiterzuentwickeln, ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme.

Brennendes Fachwerkhaus - zwei Tage im Einsatz

Das THW kommt bei einem Brand zum Einsatz? Ist für das Löschen nicht die Feuerwehr zuständig? Doch — dennoch können THW-Ehrenamtliche die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr tatkräftig unterstützen. Beispielsweise mit präziser Technik und speziellen Materialien. Wie das aussehen kann, zeigten diese Woche rund 40 THW-Kräfte nach einem Brand in Neudenau (Baden-Württemberg).

Auch nach Jahren noch eine gut geölte Maschinerie

Von null auf hundert nach 6,4 auf der Richterskala: Nach einem schweren Erdbeben in Albanien hat das Land ein internationales Hilfeersuchen gestellt. Innerhalb weniger Stunden waren die Einsatzkräfte der THW-Auslandseinheit Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland einsatzbereit. Schließlich flogen zwei Ehrenamtliche als Teil eines Technical Assistance Support Teams in die betroffene Region.

THW sendet Einsatzkräfte nach Albanien

Aktuell ist ein Technical Assistance Support Team (TAST) auf dem Weg nach Albanien. Nach den starken Erdbeben mit mehreren Toten und Verletzten hatte das albanische Außenministerium gestern ein internationales Hilfeersuchen gestellt.

Schnelleinsatzeinheit in Erbil erfolgreich ausgebildet

Das THW hat die erste Schnelleinsatzeinheit (Rapid Response Unit) des Katastrophenschutzes der Region Kurdistan-Irak erfolgreich aufgebaut. Gemeinsam mit Ausbildungspersonal des regionalen Katastrophenschutzes, dem Joint Crisis Coordination Centre (JCC), führten fünf THW-Kräfte vom 11. bis zum 20. November den zweiten Teil einer angepassten Grundausbildung für die neue Schnelleinsatzeinheit durch.

Langer Atem in Freising

Mit Sauerstoff zu mehr Sicherheit: Gleich 30 THW-Einsatzkräfte haben in den vergangenen zweieinhalb Wochen in Freising die Prüfung zu Atemschutzgeräteträgerinnen und -trägern bestanden. Das dafür notwendige Training mit den schweren Sauerstoffflaschen ist eine körperliche Herausforderung.

Teamwork nach Zugunglück

„Kollision Personenzug mit unbekanntem Gegenstand – mehrere Personen verletzt“ – lautete die Alarmmeldung einer Übung im bayrischen Weiden vergangenen Freitag. Rund 25 THW-Helferinnen und -Helfer des Ortsverbands Weiden übten zusammen mit dem Bayrischen Roten Kreuz und der Bundespolizei einen Einsatz nach einem Zugunglück.

Gelernt, geübt, gekonnt

Überflutete Straßen, brennende Wälder und eingestürzte Gruben. Katastrophen können ganz unterschiedlich aussehen - und die Bekämpfung der Folgen ebenso. Umso wichtiger ist es, dass sich die Ehrenamtlichen im THW für bestimmte Bereiche spezialisieren. Darum übten am Wochenende einige Ortsverbände wieder die unterschiedlichsten Szenarien.

Stilles Gedenken für verstorbene THW-Angehörige

Das Technische Hilfswerk gedachte am Totensonntag allen im Dienst verstorbenen THW-Angehörigen. Die Gedenkfeier fand im THW-Ausbildungszentrum in Hoya statt. Teil der Gedenkfeier waren ein Gottesdienst sowie ein Zusammenkommen an der Gedenktafel im Foyer des Gästehauses.

Auf die Grund- folgt eine Spezialausbildung in Jordanien

Vergangene Woche starteten sechs THW-Einsatzkräfte eine einwöchige Spezialausbildung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in Aqaba, Jordanien. Im September hatten die Teilnehmenden bereits erfolgreich eine angepasste THW-Grundausbildung absolviert. Insgesamt führte das THW in diesem Jahr bereits fünf Ausbildungsmaßnahmen in Jordanien durch.

Zwei THW-Ortsverbände gewinnen bei der „Helfenden Hand“ 2019

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat zeichnete am Montag in Berlin zum elften Mal ehrenamtliche Projekte für ihr herausragendes Engagement im Bevölkerungsschutz mit der „Helfenden Hand“ aus. Die THW-Ortverbände Mainz und Bornheim holten in Gemeinschaftsprojekten jeweils den ersten Platz in den Kategorien „Unterstützung des Ehrenamtes“ und „Nachwuchsarbeit“.

THW-Ortsverband Mainz gewinnt die „Helfende Hand“ 2019

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat zeichnete am Montag in Berlin zum elften Mal ehrenamtliche Projekte für ihr herausragendes Engagement im Bevölkerungsschutz mit der „Helfenden Hand“ aus. Das Gemeinschaftsprojekt „In Mainz vereint“ des THW-Ortverbandes Mainz und der Mainzer Netze GmbH holte den ersten Platz in der Kategorie „Unterstützung des Ehrenamtes“.

Chaos nach Stromausfall

Ein Brand in einer Trafostation führte am vergangenen Samstag zu einem Stromausfall in München. Rund 90 THW-Helferinnen und -Helfer leuchteten mehrere Bahnhöfe aus, damit Fahrgäste diese sicher betreten konnten.

Milliarden Jahre alte Informationen aus dem Universum

Über ein Jahr lang hat der THW-Helfer Dr. Benjamin Eberhardt fast nur Eis, Schnee und Kälte erfahren. Während seines Aufenthalts auf der Amundsen-Scott-Station in der Antarktis war er als Physiker einer internationalen Forschungsgemeinschaft für die reibungslose Funktion eines besonderen Teleskops zur Beobachtung von Neutrinos verantwortlich.

Seiten