thw.de

"Pack mit an! Für dich. Für uns alle."

Das bürgerschaftliche Engagement und Ehrenamt in Deutschland stärken – das ist das Ziel der heute vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) vorgestellten Kampagne "Pack mit an! Für dich. Für uns alle.".

Unvergessener SEEBA-Einsatz – 20 Jahre nach der Erdbebenkatastrophe in der Türkei

Der 17. August 1999 ging als einer der zerstörerischsten Tage in die Geschichte der Türkei ein. Selbst heute, 20 Jahre nach der Katastrophe, bei der ein verheerendes Erdbeben mehr als 18.000 Todesopfer forderte, ist der damalige Einsatz des Technischen Hilfswerks (THW) in bleibender Erinnerung – in der Türkei und in Deutschland.

Offene Türen in Berlin

Die Veranstaltung ist in Berlin, das THW ist wie immer mit dabei und allen Besucherinnen und Besuchern stehen spannende Einblicke bevor: Am kommenden Wochenende findet der 21. Tag der offenen Tür der Bundesregierung statt. Das THW ist im Bundesinnenministerium des Innern für Bau und Heimat (BMI) sowie dem Auswärtigen Amt (AA) vertreten.

Rund 2000 Einzelteile – Eine neue Brücke über die Würm

THW-Kräfte errichteten am vergangenen Wochenende in nur kurzer Zeit eine Bailey-Behelfsbrücke über den Fluss Würm bei Pforzheim. Die bisherige Brücke wird demnächst abgerissen und neu gebaut. Bei der vorgestrigen Aktion erprobten die Ehrenamtlichen erstmalig die Einsatzmöglichkeiten einer Forstraupe.

Tornado in Luxemburg: THW unterstützt bei Aufräumarbeiten

Am Freitagabend beschädigte ein Tornado mehr als 100 Häuser im Süden Luxemburgs schwer. Das Großherzogtum Luxemburg forderte gestern Abend THW-Kräfte zur Unterstützung an. Seit heute sind mehr als 80 ehrenamtliche THW-Kräfte im Einsatz, um die abgedeckten Dächer zu reparieren und fachlich zu beraten.

Logistische Meisterleistung in Jordanien

Vom 19. bis 31. Juli reisten neun Einsatzkräfte des THW zum Zentrallager des jordanischen Projektpartners General Directorate of Jordan Civil Defence (JCD) nahe der Hauptstadt Amman.

Schienen unter Wasser

Am Dienstag hatten überflutete Gleise auf einer zentralen S-Bahn Strecke den mittäglichen Berufsverkehr in München stark eingeschränkt. 33 THW-Kräfte übernahmen die Pumparbeiten und unterstützten die Feuerwehr.

Vorbild THW: Schnelleinsatzeinheiten im Irak

Im nordirakischen Erbil wird mithilfe des THW die erste Schnelleinsatzeinheit (Rapid Response Unit) des Katastrophenschutzes der Region Kurdistan-Irak aufgebaut. Gemeinsam mit Ausbildungspersonal des regionalen Katastrophenschutzes führten fünf THW-Kräfte vom 05. bis zum 08. August eine angepasste Grundausbildung für die neue Schnelleinsatzeinheit durch.

Vermisste orten

Zu einer abwechslungsreichen Übung mit Mensch und Tier trafen sich am Wochenende verschiedene Fachgruppen Ortung aus Nordrhein-Westfalen. In Wesel vertieften sie das vorhandene Wissen durch ein vielseitiges Programm aus Einsatzübung, Ausbildung mit dem Rettungshund und Stationsausbildung. Dabei unterstütze sie die Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) am Samstag.

Vermisste orten

Zu einer abwechslungsreichen Übung mit Mensch und Tier trafen sich am Wochenende verschiedene Fachgruppen Ortung aus Nordrhein-Westfalen. In Wesel vertieften sie das vorhandene Wissen durch ein vielseitiges Programm aus Einsatzübung, Ausbildung mit dem Rettungshund und Stationsausbildung. Dabei unterstütze sie die Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) am Samstag.

Gefahren nach Giebeleinsturz verhindert

Ein Gebäude im baden-württembergischen Moosbeuren stürzte teilweise aus bislang unbekannter Ursache ein und beschädigte das Nachbarhaus. Rund 30 THW-Kräfte sicherten vergangene Woche das Gebäude, um den Einsatz gefahrlos zu beenden und weitere Schäden zu verhindern.

Bis zum nächsten Mal, Bundesjugendlager!

Die weißen Zelte in Sichtweite der Heidecksburg sind abgebaut und die blauen Einsatzfahrzeuge auf dem Weg zurück in die Heimat. Acht Tag lang waren 5.500 Jugendliche, Betreuerinnen und Betreuer sowie THW-Einsatzkräfte im thüringischen Rudolstadt zu Gast.

Einsatz Antarktis – Notfall statt Filmabend

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem internationalen Forschungsprojekt lebt und arbeitet Dr. Benjamin Eberhardt in den nächsten Monate am Südpol. Was sich für uns wie ein einmaliges Abenteuer liest, bedeutet für den Physiker Einsatz, Engagement und viel Verantwortung. Dabei profitiert er nicht zuletzt von seinem Wissen als ehrenamtlicher THW-Helfer.

Zweimal abbauen bitte

Wenn THW-Behelfsbrücken Bauarbeiten und Zufahrt ermöglichen – Vergangenes Wochenende bauten rund 60 THW-Einsatzkräfte in Baden-Württemberg und Bayern je eine Bailey-Behelfsbrücke zurück. Die Aalener THW-Brücke erleichterte rund acht Wochen lang Abrissfahrzeugen das Rangieren, während Anwohnerinnen und Anwohner die Passauer Behelfsbrücke rund drei Jahre lang zu ihren Häusern überquerten.

Gold für Hans-Erich Schaper

Für sein herausragendes Engagement und seine Verdienste im THW erhielt Fachgruppenführer und Ausbildungsleiter Hans-Erich Schaper vergangene Woche das Ehrenabzeichen in Gold. THW-Präsident Albrecht Broemme überreichte Schaper die höchstmögliche THW-Auszeichnung während des diesjährigen Bundesjugendlagers in Rudolstadt.

Evakuierungen nach drei Bombenfunden

Fast 4.000 Menschen evakuiert: Rund 60 THW-Einsatzkräfte in Bayern und Nordrhein-Westfalen unterstützten vergangenen Montag, die Betroffenen aus dem Umkreis der Bombenfundstellen zu bringen. Zwei hinzugezogene THW-Fachberater der Ortsverbände Nürnberg und Dülmen unterstützten die Einsatzleitung der Feuerwehr beider Evakuierungen.

Intensivierung der Zusammenarbeit mit israelischem Katastrophenschutz besiegelt

THW-Präsident Albrecht Broemme folgte kürzlich einer Einladung der israelischen National Emergency Management Authority (NEMA), mit der das THW seit Jahren enge Beziehungen pflegt. Mit zwei vereinbarten Projekten zur Trinkwasseraufbereitung und Erdbebenhilfe blickt die deutsch-israelische Kooperation in die Zukunft.

Bauernhof und Pferdehof in Flammen

Während zwei Bränden unterstützte das THW in den vergangen Tagen die Feuerwehr intensiv. Bei Feuern auf einem Bauernhof in Lünen (Nordrhein-Westfalen) und einem Pferdehof in Berlin waren rund 60 THW-Helferinnen und -Helfer im Einsatz.

34 neue Fahrzeuge für den THW-Fuhrpark

Anfang Juni und Ende Juli erhielten mehrere THW-Ortsverbände bundesweit insgesamt 34 neue Fahrzeuge. Im Juni übergab THW-Präsident Albrecht Broemme bereits sechs Gerätekraftwagen sowie 17 Kipper im niedersächsichen Elze. Vergangenen Samstag übernahm dies Jörg Brzoska, aus dem Technikreferat der THW-Leitung für weitere elf GKW.

Seiten